Teilen

Auftakt nach Maß

VfB-Kegler siegen beim Bundesliga-Start in Wernburg mit Vereinsrekord

Damir Cekovic holte im Schlusspurt den entscheidenden Mannschaftspunkt. © Christiane Oldenburg-Balden (VfB)

Der VfB Hallbergmoos-Goldach darf sich über einen perfekten Einstieg in die Bundesliga-Saison freuen: Die Kegler siegten beim SV Wernburg mit 7:1 Punkten und stellten dabei mit 3828:3598 Kegel einen neuen Vereinsrekord auf.

Zum Auftakt in der Bundesliga mussten die VfB-Kegler, die Tobias Kramer und Tom Schneider als starke Ersatzspieler dabeihatten, beim SV Wernburg aus dem Saale-Orla-Kreis in Thüringen antreten. Wie auch der VfB war der Gastgeber 2020 in die 1. Bundesliga aufgestiegen und nach dem 6:2 Sieg der Hallbergmooser in der abgebrochenen Saison 2020/21, empfingen die Gäste sie als erklärte Favoriten.

VfB wird Favoritenrolle gerecht

Die VfB‘ler wurden dieser Rolle von Anfang an gerecht: Obwohl die Wernburger als recht heimstark gelten, lagen sie nach den ersten vier Partien schon klar im Hintertreffen. Denn Patrick Krieger gewann gegen Alexander Conrad mit 3:1 Sätzen bei 648 zu 605 Holz, Alexander Stephan setzte sich gegen Daniel Zeh mit 3:1 Sätzen und 634 zu 592 Holz durch und auch Radovan Vlajkov holte in seinem Spiel gegen Raven Michel 3:1 Sätze mit 635 zu 591 Holz.

- Anzeige -

Der Gegner von Dietmar Brosi, Christian Zeh, wurde zwar noch gegen Andrej Maak ausgewechselt, aber dennoch hatte Brosi am Ende 3,5 Sätze gewonnen und 627 zu 548 Holz geholt.

Im letzten Durchgang spielten Paul Sommer gegen Damir Cekovic und Markus Müller gegen Bogdan Tudorie. Hier entwickelten sich Matches auf Augenhöhe, die sehr sehenswert waren. Beide VfB‘ler gerieten mit jeweils 2:0 Satzpunkten aus Sicht der Heimmannschaft in Rückstand, allerdings waren es nur 8 Kegel bzw. 3 Kegel Unterschied und somit war noch alles drin auf den beiden Schlussbahnen.

Nachdem sich Tudorie ein ums andere Mal selbst die Chancen nahm, verlor er den dritten und somit entscheiden Satz um den Mannschaftspunkt (Endstand: 3:1, 622:632). Was sich zur gleichen Zeit in der Partie zwischen Damir und Paul Sommer entwickelte, war hochklassiger Kegelsport, ein Genuss für die Zuschauer – egal ob vor Ort oder im Livestream.

Cekovic holt entscheidenden Punkt

Der dritte Durchgang mit 185 zu 171 Holz bescherte Cekovic den Anschlusspunkt und somit auch die Chance im vierten und letzten Durchgang den Mannschaftspunkt mit an die Isar zu nehmen. Auf der letzten Bahn gaben sich beide Akteure keine Blöße und zeigten durch 9er-Staffeten ihr ganzes Geschick und den Willen zu gewinnen. Am Ende hatte Cekovic das Können und die Nerven, nach einem 0:2 Satzrückstand auf 2:2 auszugleichen und über die Holzzahl (652:640) den Mannschaftspunkt zum Endstand von 7:1 Punkten und 3828:3598 Kegel für den VfB zu entscheiden. Dieses Mannschaftsergebnis ist zugleich neuer Vereinsrekord.

Christiane Oldenburg-Balden

 

Sport

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe:

- Anzeige -
Jul 01

15 Jahre Förderverein der Volksschule

01. Juli um 13:00 - 17:00
Jul 01
Jul 01

#Was uns bewegt – Kunstausstellung

01. Juli um 17:00 - 19:00
Jul 01

100 Jahre KSV Goldach – D‘Moosner

01. Juli um 19:30 - 23:30
Jul 02

erstKlassik – Nodelmann Trio

02. Juli um 19:00 - 21:00
Jul 02

100 Jahre KSV Goldach mit Roland Hefter

02. Juli um 20:00 - 22:00
Jul 03

100 Jahre KSV Goldach – Festsonntag

03. Juli um 10:00 - 19:00
Jul 07

Bairisch Tanzen

07. Juli um 19:30 - 22:00
Jul 08

Jahreshauptversammlung der Freien Wähler

08. Juli um 19:00 - 20:00
Jul 08
Die jüngsten Ausgaben

Beitrags Archive

Neueste Artikel
- Anzeige -

Das könnte Sie interessieren

Das Neueste aus Hallbergmoos

Weitere Artikel