Teilen

„Ihr habt Geschichte geschrieben“

Mittelschule verabschiedet Abschlussklassen

Top-Drei: Rektor Rudolf Weichs, Bürgermeister Harald Reents (rechts) und die Lehrerin Martina Hill (9a) und Birgit Meiler freuten sich mit Jasmin Pregler (1,5), Danal Koletsiou (1,3) und Lara Szabó (1,6)

Die Mittelschule hat heute ihre Abschlussjahrgänge verabschiedet. Sie mussten ihre Prüfungen mitten in der Corona-Pandemie ablegen. Nicht nur deshalb ist Schulleiter Rudolf Weichs besonders stolz auf die jungen Frauen und Männer.
Auch wenn sie auf eine rauschenden Ballnacht, auf Büffet und großen Abschied verzichten müssen, so dürfen sich die Entlassschüler doch feiern lassen: „Sie werden die Aushängeschilder für unsere Schule sein“, unterstrich der Rektor den Jahrgang, der die schwierigen Herausforderungen in diesem besonderen Jahr mit Bravour gemeistert hat.  Als „überaus freundlich und sozialkompetent“ beschreibt Weichs die jungen Menschen, denen er nun die Zeugnisse überreichen durfte.
„Leider seid ihr in ein Jahr hineingeraten, das historisch ist.“ Mit diesen Worten entließ Schulleiter Rudolf Weichs die jungen Frauen und Männer heute. Dass „dieser winzige Virus“ den sonst so ausgelassen gefeierten Zeugnis-Tag, Projekte und Pläne durchkreuzt hat, bedauerte der Schulleiter aus tiefstem Herzen. Stattdessen hatten die Schülerinnen und Schüler mit Abstand in der Aula Platz genommen, nahmen mit Maske und ohne viele Worte ihre Zeugnisse entgegen.

Schwierige Bedingungen großartig gemeistert

Nach der Schulschließungen in Bayern am 16. März mussten sich die Schüler aufs Homeschooling einrichten. Gerade für die Abschlussklassen kein leichtes Unterfangen, wie der Rektor weiß: „Für manche war es schwierig, zu Hause ein Lernatmosphäre zu schaffen. Ohne den Lehrer, der über die Schulter schaut, ohne Freunde und soziale Kontakte.“
Die Abschlussklassen waren die ersten, die nach dem Lockdown ins Schulhaus zurückkehrten. Mit strengen Hygieneregeln, an Einzeltischen, in den Klassenzimmern maximal 10 Schüler, fokussiert auf die Kernfächer: Weichs zollte allen Schülern größten Respekt: „Das hat großartig funktioniert. Ihr habt gemerkt wie wichtig es ist und dass es um Leben und Tod geht.“

Mit Abstand die Besten

„Ihr habt Geschichte geschrieben und seid echte Vorbilder“, wandte sich Bürgermeister Harald Reents an die Absolventen, lobte deren Disziplin, Fleiß und Flexibilität: „Diese Tugenden braucht man im Leben.“ Elternbeirätin Christina Karl ergänzte: „Ihr seid mit Abstand die Besten“ – so steht es nun auf den Abschluss-T-Shirts geschrieben, die’s als Geschenk gab.

- Anzeige -

Quali: Viele Schüler mit einer Eins vor dem Komma

Und die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen: Alle Schülerinnen und Schüler der neunten Jahrgangsstufe haben einen Abschluss in der Tasche. 27 Schüler haben den Quali bestanden. Die Erfolgsquote liegt bei 67,5 Prozent und entspricht in etwa der der Vorjahre. Die Bestenliste führen Danal Koletsiou mit einem Notenschnitt von 1,3, Jasmin Pregler (1,5), Lara Szabó (1,6), Esteves Noversa (1,7) Ardiana Seiberl (1,7), Finnegan Weinfurtner (1,7) Fabian Kuch (1,8), Leonie Werner (1,8) an. Zur Freude des Rektors gab es auffallend viele Schülerinnen und Schüler mit einer 1 vor dem Komma!
Viele der Absolventen mit sehr gut oder gut bestandenem Quali haben sich bereits für die Vorbereitungsklasse 10V1 angemeldet, um den Mittleren Schulabschluss in den nächsten beiden Schuljahren hier in Hallbergmoos zu absolvieren. „Die Vorbereitungsklassen an unserer Mittelschule bestätigen somit ihre große Bedeutung als schulisches Angebot für die Jugendlichen am Wohnort nach der Jahrgangsstufe 9 deutlich“, betont der Schulleiter.
Die Schüler mit nichtbestandenem Quali können alle einen erfolgreichen  Mittelschulabschluss für ihren Einstieg in die Berufsausbildung vorweisen!  Ein paar Schüler mit knapp nichtbestandenem Quali haben eine Schulzeitverlängerung beantragt und dürfen die 9. Klasse noch einmal besuchen, um den Quali im nächsten Schuljahr noch zu schaffen.

Mittlerer Schulabschluss

Mit einer beachtenswerten Quote können auch die Schüler des MSA-Zugs glänzen:  Von den 22 Schülern/innen der Klasse schafften 21 den Mittleren Schulabschluss. Ein Schüler scheiterte leider in diesem Jahr. Als Beste wurden Jonas Karl (1,56), Emanuel Dixon (1,78), Lena Frombeck (1,78) und Luis Reicheneder (1,78) geehrt.

Prüfungsablauf von Covid nicht beeinträchtigt

Auch für Schulleitung und das Lehrerkollegium geht nun ein herausforderndes Schuljahr zu Ende. Das Fazit von Schulleiter Rudolf Weichs: „Wir sind wir überaus glücklich, dass der Prüfungsablauf durch keinen Verdachtsfall oder gar positiven Covid-Fall gestört wurde oder vielleicht sogar ausgesetzt werden musste. Zusammenfassend kann man sagen, dass sich die Durchführung der Prüfungen im Ablauf und in der Anforderung nicht sichtbar von den Prüfungen der vorhergehenden Jahre unterschied. Auch die Quoten der bestandenen und nicht-bestandenen Prüfungen zeigen keinerlei Auffälligkeiten oder Abweichungen.

Gesellschaft, Topnews

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe:

- Anzeige -
Mi 21

Soziale Kompetenz lernen

21. Oktober um 19:30 - 21:00
Sa 24

Was ziehe ich heute an?

24. Oktober um 10:00 - 12:00
Mi 28

Windlichter knüpfen

28. Oktober um 18:30 - 21:30
Mi 28

Jahrestreffen der Nachbarschaftshilfe

28. Oktober um 20:00 - 21:30
Nov 08

Kunst verbindet

08. November um 14:00 - 17:00
Die jüngsten Ausgaben

Beitrags Archive

Neueste Artikel
- Anzeige -

Das könnte Sie interessieren

Das Neueste aus Hallbergmoos

Weitere Artikel

Menü