Teilen

Zu viele Raser unterwegs

Blitzmarathon: Polizeipräsidium Oberbayern Nord zieht Bilanz

Heute Morgen um 6 Uhr, ging der bundesweite 24-Stunden-Blitzmarathon, an dem sich auch die Bayerische Polizei beteiligte, zu Ende. Im Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord wurde in diesem Rahmen an 120 Stellen die Geschwindigkeit von insgesamt über 41.000 Fahrzeugen gemessen. 973 Fahrzeuge mussten beanstandet werden.

In der Gesamtschau sind, so die Bilanz der Polizei, trotz Vorankündigung der Aktion mit genauer Nennung der Messstellen im Internet zu viele Raser unterwegs. Die Mehrzahl der überprüften Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer achte zwar auf die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. „Trotzdem gefährden Unbelehrbare mit ihrem Fahrverhalten sich und andere. Nach wie vor ist zu hohe Geschwindigkeit die Ursache Nummer Eins für schwere Verkehrsunfälle“, heißt es in der Presseerklärung des Polizeipräsidiums.

Den Höchstwert für den Gesamtbereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord brachte die Messung eines  Fahrzeugs im Sprengel Fürstenfeldbruck auf der BAB  A 8 bei Sulzemoos: Statt der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h wurde ein Fahrzeug mit 188 Kilometern pro Stunde und somit 68 km/h zu schnell gemessen.

- Anzeige -

Im Bereich Ingolstadt wurde auf der B 299 bei Pförring der Fahrer eines Pkw angehalten, der statt der erlaubten 70 km/h mit 119 Stundenkilometern erfasst wurde. Ihm droht nun neben einem Eintrag von zwei Punkten im Fahreignungsregister eine Geldbuße in Höhe von 320 Euro und ein Monat Fahrverbot.

Neben Personenkraftwagen mussten aber auch LKW beanstandet werden. So befuhr ein Laster mit tschechischer Zulassung das Autobahnkreuz Neufahrn im Bereich Erding mit 117 km/h bei erlaubten 60 km/h als er mit einer in einem Anhänger verbauten Anlage gemessen wurde.

Der Blitzmarathon stellt einen festen Bestandteil des bayerischen Verkehrssicherheitsprogramms 2030 „Bayern mobil – sicher ans Ziel“ (www.sichermobil.bayern.de) dar und wurde in diesem Jahr das neunte Mal durchgeführt.

 

 

Allgemein

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe:

- Anzeige -
Fr 01

15 Jahre Förderverein der Volksschule

01. Juli um 13:00 - 17:00
Fr 01
Fr 01

#Was uns bewegt – Kunstausstellung

01. Juli um 17:00 - 19:00
Fr 01

100 Jahre KSV Goldach – D‘Moosner

01. Juli um 19:30 - 23:30
Sa 02

erstKlassik – Nodelmann Trio

02. Juli um 19:00 - 21:00
Sa 02

100 Jahre KSV Goldach mit Roland Hefter

02. Juli um 20:00 - 22:00
So 03

100 Jahre KSV Goldach – Festsonntag

03. Juli um 10:00 - 19:00
Do 07

Bairisch Tanzen

07. Juli um 19:30 - 22:00
Fr 08

Jahreshauptversammlung der Freien Wähler

08. Juli um 19:00 - 20:00
Fr 08
Die jüngsten Ausgaben

Beitrags Archive

Neueste Artikel
- Anzeige -

Das könnte Sie interessieren

Das Neueste aus Hallbergmoos

Weitere Artikel