Teilen

Vollsperrung zwischen Hallbergmoos und Mintraching

Staatliches Bauamt saniert Grünecker Straße (St 2053)

Wegen der Sanierung der Fahrbahndecke wird die Grünecker Straße (St 2053) zwischen Hallbergmoos und Mintraching (ab dem Kreisverkehr am S-Bahnhof Hallbergmoos) voraussichtlich von 10. bis 28. Oktober voll gesperrt. © Eva Oestereich

Neuerlich müssen sich Verkehrsteilnehmer auf die Vollsperrung einer Hauptverkehrsader einrichten: In der Zeit vom 10. bis 28. Oktober saniert das Staatliche Bauamt Freising die Straßendecke der Grünecker Straße (St2053) zwischen Hallbergmoos und Mintraching. Der 1,7 Kilometer lange Streckenabschnitt ist ab dem Kreisverkehr auf Höhe des S-Bahnhofs voll gesperrt. Im Rathaus setzt man alle Hebel in Bewegung, damit die Baumaßnahme wenigstens teilweise in die Herbstferien verschoben wird.

Schülerbeförderung nach Neufahrn und Eching „schwerlich möglich“

Denn von der Vollsperrung beeinträchtigt vor allem den Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) auf den Buslinien 691 und 692 – speziell die Schülerbeförderung zu den Schulen nach Neufahrn und Eching. Dies sieht man auch beim MVV als Problem: „Mangels Ausweichstrecken ist dann eine pünktliche Schülerbeförderung nur schwerlich möglich“, heißt es von dort.

Kommune und MVV drängen auf Verlegung in die Herbstferien

Auf eine Änderung des Zeitplans und eine Verlegung der Asphaltierungsarbeiten in die Herbstferien hat sich das Staatlichen Bauamt trotz nachdrücklicher Bitten von Kommune und MVV bislang nicht eingelassen. Man habe eine Verschiebung in die Ferienzeit überprüft, sehe aber aufgrund der Vollsperrung der FS 12 bei Goldach bis 7. Oktober und anderer Maßnahmen keine Möglichkeit, heißt es von dort.

- Anzeige -

Im Rathaus hat man die mangelnde Flexibilität der Straßenbaubehörde mit Unmut aufgenommen. Denn man die in drei Bauabschnitte gegliederte Maßnahme (Kosten: rund 1 Mio. €) wird auch die örtliche Ringbuslinie 698 und die Linie 515 nach Erding tangieren.

Wenn der Kreisverkehr gesperrt ist, soll die Zufahrt laut Bürgermeister Josef Niedermair einspurig und per Ampelanlage zum Bahnhof geleitet werden.

Zufahrt nach Erching zeitweise gesperrt

Auch der „Ast“ am Kreisverkehr in Richtung Erching ist eine Zeitlang komplett gesperrt. Anwohner müssen sich also auf einen großen Umweg über Fischerhäuser (Gemeinde Ismaning) einrichten. Hier gelte es, so Schulreferentin Silvia Edfelder (CSU), auch den Transport von zwei Schulkindern zu organisieren, da es kein Durchkommen für den Schulbus geben wird.

Auch die Zufahrt zum Kieswerk liegt im gesperrten Bereich. Ob dies mit dem Betreiber abgestimmt ist, wurde vom Staatlichen Bauamt bisher noch nicht mitgeteilt. Robert Wäger (Grüne) will sich auf Kreisebene noch einmal für einen „Ferientermin“ stark machen.

Topnews

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe:

- Anzeige -
Die jüngsten Ausgaben

Beitrags Archive

Neueste Artikel

Das könnte Sie interessieren

Das Neueste aus Hallbergmoos

Weitere Artikel