Teilen

Unerwartete Wende im Tauziehen um „Hallberger Herbst“

Landratsamt Freising genehmigt nun doch die untersagten Veranstaltungen - Erlaubnis kommt zu spät für den "Tag der Vereine"

Die Stühle beim geplanten "Tag der Vereine" (19. September) bleiben leer. Die Veranstaltung lässt sich in der Kürze der Zeit nicht mehr (re-) organisieren. © Eva Oestereich

Unerwartete Wende im Tauziehen um den „Hallberger Herbst“: Nachdem man zuvor vom Landratsamt Freising eine Absage kassiert hatte, ist heute einigermaßen überraschend nun doch die Genehmigung für die beiden größten Veranstaltungen eingetroffen. So richtig freuen kann sich Bürgermeister Josef Niedermair (CSU) aber nicht: Denn der Tag der Vereine am 19. September lässt sich in der Kürze der Zeit nicht mehr organisieren. Das zehnjährige Sportpark-Jubiläum am 24. September wird aber über die Bühne gehen.

Die zunächst vom Landratsamt verweigerte Genehmigung für die beiden Events hat Niedermair mächtig verärgert. Der Gemeindechef machte seinem Unmut in der jüngsten Bauausschuss-Sitzung darüber Luft (Siehe:https://hallberger.de/hallberger-herbst-mit-abstrichen/).

Nachdem Bayern nun die Corona-Regeln zum 2. September lockert und Veranstaltungen nicht mehr generell verboten sind, machte das Landratsamt eine Kehrtwende.

- Anzeige -

Der „Tag der Vereine“ ist nicht mehr zu retten

„Es ist schön, dass wir die Genehmigung doch noch bekommen haben. Aber das stellt uns jetzt vor große Herausforderungen“, sagte der Hallbergmooser Bürgermeister auf Nachfrage. Man hat heute Vormittag im Rathaus alle Hebel in Bewegung gesetzt, um zu retten, was noch zu retten ist. „Den Tag der Vereine am 19. September schaffen wir auf keinen Fall mehr. Dafür reicht die Zeit einfach nicht“, bedauert Niedermair.

Zur Erklärung führt der Bürgermeister aus, dass man, anders als die Stadt Freising für den Sommer in der Stadt (3. – 19. September) nicht volles Risiko gegangen ist – und nach dem ersten Negativbescheid des Landratsamts alle Aufträge – von der Technik bis zur Bimmelbahn – storniert hat. Alle Beteiligten zu reaktivieren sei nun, so Niedermair, „in der Kürze der Zeit unmöglich“. Zumal Veranstaltungsmanager Benjamin Henn derzeit wegen einer Erkrankung ausfällt. Der Rathauschef bedauert es sehr, dass ausgerechnet „das Fest für Bürger und Vereine“ mit Markt, Informationsständen, Bimmelbahn und Sport-Events ins Wasser fällt.

Sportpark-Jubiläum am 24. September wird gefeiert

Besser schaut es mit der Feier anlässlich der Sportpark-Eröffnung vor zehn Jahren aus: Der Rathauschef ist optimistisch, dass man am 24. September etwa 200 geladene Gästen aus Politik und Gesellschaft im Freiluftzelt empfangen wird können. Geplant ist ein ökumenischer Gottesdienst mit anschließendem geselligem Beisammensein, Musik und Bewirtung durch den Volkfestwirt Alexander Tremmel: „Das ist schon ein Kraftakt, aber wir wollen’s durchziehen.“

Bürger- und Vereinsfest möglichst „anhängen“

Ganz endgültig will Niedermair das Bürger- und Vereinsfest aber noch nicht abschreiben: „Vielleicht können wir das Festzelt anschließend noch stehen lassen, und ein Fest für die Allgemeinheit in anderer Form hinten dranhängen.“

Alle anderen Veranstaltungen des Hallberger Herbsts (siehe Terminhinweise) werden wie geplant stattfinden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesellschaft, Topnews

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe:

- Anzeige -
Di 21

Figurentheater – Ein Besen für Hexe Hilda

21. September um 16:00 - 17:00
Do 23

Anfangsschießen der SG Hubertus

23. September um 19:30 - 21:00
Do 23
Fr 24

Sommerferien-Leseclub – Abschlussfest

24. September um 16:00 - 17:00
Fr 24

Anfangsschießen der SGE

24. September um 18:00 - 21:00
So 26

Wies’n-Sonntagsmusi mit den Blechdamisch’n

26. September um 11:00 - 15:00
Do 30

VdK-Stammtisch

30. September um 14:00 - 16:00
Okt 01

James Bond Schießen der SGE

01. Oktober um 19:30 - 21:00
Okt 08
Okt 09

Sauerkraut selber machen

09. Oktober um 14:00 - 15:00
Die jüngsten Ausgaben

Beitrags Archive

Neueste Artikel
- Anzeige -

Das könnte Sie interessieren

Das Neueste aus Hallbergmoos

Weitere Artikel

75 Hektar Wiese

Interdisziplinäres Theaterprojekt von Udei - Zeitreise durch die Geschichte der Senderwiese
Menü