Unbekannte spricht Kinder an

Polizei bittet um verstärkte Aufmerksamkeit und Hinweise

Über drei Fälle, in denen eine Unbekannte in Hallbergmoos (Landkreis Freising) Kinder angesprochen hat und sie in ihr Auto locken wollte, berichtet die Polizeiinspektion Neufahrn: Erstmalig kam es am Mittwoch, 8. Februar, zu einem Vorfall: Ein 10-Jähriger war von einer Frau auf dem Nachhauseweg in der Straße „Am Bach“ angesprochen worden. Sie bot an, ihm Hundewelpen zu zeigen. Der Junge setzte allerdings, ohne auf das Angebot ein zu gehen, seinen Weg fort. Zu weiteren Aktionen oder gar zu Straftaten der Frau war es nicht gekommen.

Nun ereigneten sich gestern, 14. Februar, um 16.00 Uhr am Goldachpark und gegen 18.30 Uhr im Utzschneiderweg zwei ähnliche Ereignisse. Am Goldachpark wurde ein 9-jähriger Junge von möglicherweise der gleichen Person angesprochen. Nachdem er gehustet hatte, fragte ihn die Frau, ob er Medizin benötige. Falls ja, solle er mit zu ihrem Auto kommen. Gegen 18.30 Uhr kam es dann zu einem erneuten Vorfall gegenüber 12- und 13-jährigen Mädchen. Die beiden wurden vermutlich von derselben –  älteren – Frau angesprochen, ob ihnen kalt sei. Sie könnten zu ihr ins Auto steigen und sie könne die Mädchen heimfahren.

Jedes Mal reagierten die Kinder richtig, gingen nicht auf die Angebote der Frau ein, sondern suchten schnell das Weite.

- Anzeige -

Die sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben bislang erfolglos. Die Polizeiinspektion geht aktuell zwar nicht von einer akuten Gefährdung der Hallbergmooser Kinder aus, bittet aber dennoch, um verstärkte Aufmerksamkeit und Vorsicht, bis die Sache geklärt ist. Polizei und Gemeinde stehen in engem Austausch. Die PI Neufahrn ist aktuell intensiv bemüht, die Vorfälle auf zu klären.

Personenbeschreibung

Die Frau wird beschrieben als kräftig, ca. 50- 60 Jahre alt, nicht sehr groß. Spricht Deutsch und trug eine schwarze Jacke mit Kapuze. Teilweise wurde sie als  ängstlich wirkend beschreiben. Möglicherweise ist sie mit einem blauen oder dunklen SUV – Marke unbekannt – unterwegs. Bei Kontakt mit der Gesuchten wird um unverzügliche Mitteilung an die Polizeiinspektion Neufahrn gebeten.

Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Neufahrn unter der Tel.-Nr. 08165/95 10-0.

Topnews

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe:

- Anzeige -
Die jüngsten Ausgaben

Beitrags Archive

Neueste Artikel
- Anzeige -

Das könnte Sie interessieren

Das Neueste aus Hallbergmoos

Weitere Artikel