Teilen

Überwältigende Spendenbereitschaft

Aktion "Kinder für Kinder" zugunsten der Tafel

Stellvertretend für alle Schüler übergab die Klasse 6a zusammen mit den Verantwortlichen der „Kinder für Kinder“-Aktion die Weihnachtsgeschenke an Tafel-Leiterin Tanja Voges (Mitte). © Eva Oestereich

In der Schulaula stapelten sich wieder hübsch verpackte Geschenke unterm Weihnachtsbaum. Schülerinnen und Schülern haben die Packerl gefüllt – im Zuge der Spendenaktion „Kinder für Kinder“, die nun schon zum elften Mal in der Grund- und Mittelschule stattfand. Die Geschenke bekommen die Tafel-Kinder.

Steffi Bernauer hatte die Aktion seinerzeit ins Leben gerufen und mit Kirstin Engelhardt, Anne Rüddenklau, Renate Lackermeier, Eva Ziegltrum, Bettina Zierer, Anja Jacobs, Karin Plöchinger, Petra Bauer und Petra Kürzinger engagierte Mütter an ihrer Seite, die kräftig mitanpacken. Rektor Weichs hat es wieder möglich gemacht, dass in den Klassenzimmern Sammelboxen für die Geschenke aufgestellt wurden. Die Resonanz war überwältigend, wie Steffi Bernauer berichtete.
Und das ist auch dringend nötig. „Noch nie waren wir so darauf angewiesen wie in diesem Jahr,“ dankte Tanja Voges den Kindern und natürlich auch Eltern, die so fleißig gespendet haben. Zehn Prozent mehr Kunden hat die Tafel in diesen schwierigen Zeiten.

Dass Kindern der Gedanke des Schenkens und Teilen zu Weihnachten wichtig ist, belegt auch eine zufällige Begegnung der Tafel-Leiterin im Supermarkt: „Da stand ein Junge vor mir und fragte: Frau Tafel, darf ich diese Tüte Gummibärchen schenken.“ Natürlich durfte er. „Und es ist auch völlig egal, ob man ein oder mehrere Geschenke abgibt“, so Voges.

- Anzeige -

Die Aktion orientiert sich an den tatsächlichen Wünschen bedürftiger Kinder. Ihre bescheidenen Wünsche: „Weihnachtsschoki“, Capri-Sonne und „richtiges“ Nutella. Von allem ist nun etwas dabei – und natürlich auch Kinderzahnpasta, Bade- und -hygieneartikel. Wegen der Infektionsschutzauflagen sind keine gebrauchten Sachen in den Päckchen. Das glänzende I-Tüpfelchen setzte eine Mutter, die sich spontan entschloss, Perlen-Armbändchen zu basteln. Eine wunderschöne Idee, die das Besondere der Aktion einmal mehr unterstreicht.

Eine Wagenladung voller Geschenke: Ehrenamtliche der Tafel brachten die Packerl gleich ins Haus der Nachbarschaftshilfe. © Eva Oestereich
Gesellschaft, Topnews

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe:

- Anzeige -
Do 07

After Work Party

07. Juli um 17:00 - 21:00
Do 07

Kunst am Zaun

07. Juli um 19:00 - 21:00
Fr 08

Jahreshauptversammlung der Freien Wähler

08. Juli um 19:00 - 20:00
Fr 08
Sa 09

Sommerfest der Freien Wähler

09. Juli um 17:00 - 22:00
Di 12

Bau- und Planungsausschuss

12. Juli um 18:30 - 20:00
Fr 15

Sportparkse(e)renade

15. Juli um 19:00 - 21:00
So 17

Tag der Vereine

17. Juli um 11:00 - 18:00
Do 21

Bairisch Tanzen

21. Juli um 19:30 - 22:00
Sa 23
Die jüngsten Ausgaben

Beitrags Archive

Neueste Artikel
- Anzeige -

Das könnte Sie interessieren

Das Neueste aus Hallbergmoos

Weitere Artikel