Teilen

  1. Home
  2. Kultur
  3. Trance and Rhythm

Trance and Rhythm

Anna Carewe (Violoncello) und Oli Bott (Vibraphon) bei erstKlassiK am 8.Oktober

Die Konzertreihe "erstKlassik" präsentiert am 8. Oktober Anna Carewe (Violoncello) und Oli Bott (Vibraphon) im Hallbergmooser Gemeindesaal. © Miroe

Eine ungewöhnliche und zugleich spannende Kombination von Violoncello und Vibraphon erwartet die Besucher beim nächsten erstKlassiK-Konzert: Am Samstag, 8. Oktober, gastieren Anna Carewe und Oli Bott unter dem Titel „Trance and Rhythm“ im Gemeindesaal (19 Uhr, Theresienstr. 6).

Anna Carewe und Oli Bott spielen Musik ohne Grenzen: Ernste, unterhaltende, alte und neue Musik, Kompositionen und Improvisationen. Sie lassen die Grenzen zwischen den Genres und Epochen verschwimmen und verführen das Publikum dazu, neue Klänge zu genießen und bekannte Klänge neu zu erfahren.

Markzeichen: Vielseitigkeit

Anna Carewes Markenzeichen ist ihre bemerkenswerte Vielseitigkeit. Bereits mit 16 Jahren als Preisträgerin des BBC-Wettbewerbs „Young Musician of the Year“ ausgezeichnet, spielt sie Musik von Barock bis Moderne, Jazz und Improvisation.

- Anzeige -

Oli Bott schloss sein Studium in Boston mit ’summa cum laude‘ ab. Er liebt es, gute Musik aller Stile zu interpretieren und seine eigenen Geschichten über Werke der Klassik, des Jazz, des Rock und der Weltmusik zu improvisieren.

Besonders faszinierend ist der Kontrast zwischen dem melodischen Ton des Cellos und den sprudelnd leichten Klängen des Vibraphons. Das Vibraphon ist eines der klassischen Instrumente im Jazz und besteht aus Metallplatten mit Resonanzröhren. Die Röhren können mit einem Deckel geschlossen oder geöffnet werden, was dem Vibraphon sein typisches „Vibrato“ verleiht.

Sensibilität, Spielfreude und Improvisation

Gerade wegen der unterschiedlichen Klänge verschmelzen die Instrumente zu einer ausdrucksstarken Einheit, indem beide Duopartner mit Sensibilität, Spielfreude und Improvisationslust aufeinander eingehen.

Ob Bach, Vivaldi, Satie, Bartok, Ellington, Coltrane oder Piazzolla – sie alle waren von Rhythmen gefesselt und schufen leidenschaftliche Kompositionen. Anna Carewe und Oli Bott gelingt es mit überzeugender Energie, diese Werke neu zu interpretieren.

Tickets:

Ticketbestellung unter www.erstklassik.info/kontakt/kontakt. Eintrittspreis 18 €, von 6 bis 14 Jahre freier Eintritt. Karten sind auch an der Abendkasse zum Preis von 20 € erhältlich.

Kultur

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe:

- Anzeige -
Die jüngsten Ausgaben

Beitrags Archive

Neueste Artikel

Das könnte Sie interessieren

Das Neueste aus Hallbergmoos

Weitere Artikel