Teilen

Tandem übernimmt Spitze

Margot Buchhauser übergibt Verantwortung bei Frauen St. Theresia

Margot Buchhauser (links) gab "den Besen" an Lydia Chmurycz (Mitte) und Barbara Mach (links) weiter. © Eva Oestereich

„Jetzt ist es so weit: Der alte Besen tritt ab. Neue Besen kehren gut“: Margot Buchhauser ist nicht nur eine beherzte Frau, sie verfügt auch über ausgesprochen viel Humor. Dementsprechend launig gestaltete der Führungswechsel bei den Frauen St. Theresia: Nach 29 Jahren im Vorstand und 12 Jahren als 1. Vorsitzende übergab sie nun den „Besen“ an das neue Führungstandem: Lydia Chmurycz und Barbara Mach.

Motivatorin, Gute-Laune-Motor und Herbergsmutter

Mit stehenden Ovationen dankten ihre die 36 erschienenen Mitglieder beim Jahrestreffen im Wirtshaus Zum Kramer für ihren engagierten und beherzten Einsatz. Sie war, wie ihre Nachfolgerin es formulierte, „Motivatorin, Gute-Laune-Motor und Herbergsmutter“ des Vereins.

In ihren Abschiedsworten warf Buchhauser einen Blick auf die Geschichte des Vereins, der 1978 gegründet wurde und von vielen engagierten Frauen geprägt wurde: Maria Franzspeck, Veronika Sedlmeier, Hildegard Fischer und zuletzt Margot Buchhauser trugen die Verantwortung – umgeben von vielen Ehrenamtlichen, die mitunter seit Jahrzehnten im Vorstandsteam des aktuell 188 Frauen zählenden Vereins aktiv sind. Eine Zäsur gab es 2016: Der Verein löste sich wegen hoher Pflichtbeiträge und divergierender Ziele vom Kfd-Dachverband, wofür sich Buchhauser den Mitglieder ausdrücklich bedankte. Ihren Nachfolgerinnen rief sie bei der „Besenübergabe“ zu: „Halt’s den Haufen z’sam und macht‘s viel.“

- Anzeige -

Große Anerkennung erntete Buchhauser auch von Bürgermeister Josef Niedermair: „Es ist heute nicht mehr selbstverständlich, dass Menschen Verantwortung übernehmen. Du hast das in vorbildlicher Weise getan, mit und für den gesellschaftlich engagierten, lustigen Haufen hier.“

Lydia Chmurycz und Barbara Mach treten in große Fußstapfen

Die Nachfolge der scheidenden Vorsitzenden treten Lydia Chmurycz und Barbara Mach an: „Wir machen das als Tandem. Denn die Fußstapfen, die Margot hinterlässt, sind groß“, unterstrich Chmurycz. Die 62-Jährige ist seit wenigen Tagen in der Freistellungsphase, nachdem sie viele Jahre in der Kasse des Rathauses beschäftigt war. Im Verein war sie seit 2009 zweite Schriftführerin und fühlt sich nach eigenen Worten „pudelwohl“. Die Mitglieder bat sie, sich bei Fragen und Problemen an sie persönlich zu wenden: Denn, so ihr Credo, das offene ehrliche Gespräch sei immer die beste und einfachste Lösung. Auch die alte und neue Co-Vorsitzende Barbara Mach hat ihren Arbeitsplatz im Rathaus. Das Duo erhielt, wie alle anderen Vorstandsmitglieder bei den Neuwahlen das einstimmige Votum der Anwesenden.

Die neue Vorstandschaft der Frauen St. Theresia: (v.l.) Gerda Streitberger (Seniorenbeauftragte), Hildegard Holzmann (3. Vors.), Barbara Mach (2. Vors.), Gitti Arnsbacher (Schriftführerin), Lydia Chmurycz (1. Vors.), Hildegard Stadler, Christine Dobmeier (beide Kasse) und Heidi Franzspeck (Seniorenbeauftragte)© Eva Oestereich

Termine:
20. April 2022: Volkfesteinzug
6. Mai 2022: Maiandacht
16. Juni 2022: Fronleichnam
13. August 2022: Ausflug (Blaubeuren & Ulm)
Oktober 2022: Wallfahrt nach Altötting, Geselliger Abend
15. – 17. November 2022: Basteln für den Adventsbasar
25. oder 26.11. 2022: Adventsbasar

Gesellschaft, Reportagen

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe:

- Anzeige -
Do 07

Bairisch Tanzen

07. Juli um 19:30 - 22:00
Fr 08

Jahreshauptversammlung der Freien Wähler

08. Juli um 19:00 - 20:00
Fr 08
Sa 09

Sommerfest der Freien Wähler

09. Juli um 17:00 - 22:00
Di 12

Bau- und Planungsausschuss

12. Juli um 18:30 - 20:00
Do 28

VdK-Stammtisch

28. Juli um 14:00 - 16:00
Sep 29

VdK-Stammtisch

29. September um 14:00 - 16:00
Okt 27

VdK-Stammtisch

27. Oktober um 14:00 - 16:00
Nov 24

VdK-Stammtisch

24. November um 14:00 - 16:00
Die jüngsten Ausgaben

Beitrags Archive

Neueste Artikel
- Anzeige -

Das könnte Sie interessieren

Das Neueste aus Hallbergmoos

Weitere Artikel