Teilen

Stühlerücken bei der Werbegemeinschaft

"Hallbergmoos in Aktion" verabschiedet langjährige Vorstandsmitglieder

Max Förg, Susanne Waldhier und Karin Hettenkofer (v.l.) verabschiedeten sich aus dem Vorstand von Hallbergmoos in Aktion. © Oestereich

Susanne Waldhier, Karin Hettenkofer, Max Förg und Sera Dagdelen: Mit ihnen haben sich nun vier Säulen der Werbegemeinschaft aus dem Vorstand verabschiedet. Nach Corona-Einschränkungen und Veranstaltungsabsagen hofft man nun auf einen versöhnlichen Jahresabschluss mit einem „Monster-Christkindlmarkt“, wie es der alte und neue Vorsitzender Heiko Schmidt ausdrückte.
77 Mitglieder zählt die Werbegemeinschaft aktuell. Acht neue schlossen sich 2019 und 2020 an, zwei traten aus. Erklärtes Ziel der Vereinigung ist es, Kaufkraft und Kunden am Ort zu binden. Dafür gibt’s eine Reihe von Veranstaltungen wie beispielsweise die Radlrallye, Weihnachtslosaktion und das Entenrennen. 2019, als HIA sein 30-jähriges Bestehen feierte, hat das noch prima funktioniert. Dies zeigte die scheidende Vize-Vorsitzenden Karin Hettenkofer auf. Bei der Radlrallye gab’s sogar einen neuen Teilnehmerrekord (943). Mangels Nachfrage nach wenigen Wochen eingestellt wurde das Car-Sharing-Projekt.
Dann kam der Corona-Lockdown Mitte März: „Wir waren ein bisserl in Schockstarre“, berichtete Heiko Schmidt (1. Vorsitzender).  Anfang Juni dann der Versuch einer Stützungsaktion für zehn ausgewählte Betriebe aus Gastronomie, Handel und Dienstleistung. Das Konzept – Motto: Heute bestellen, zwei Tage später abholen – zog bei den Verbrauchern nicht sonderlich. Immerhin konnte man eine verkleinerte „Sonder-Radlrallye“ durchziehen. Was nun im Veranstaltungsbudget noch übrig ist, will man laut Schmidt, „zielführend verwenden“.

Wirtschaftsförderung via Hallberg-Schecks

Gut läuft indes das Geschäft mit den Hallberg-Schecks. Nicht zuletzt dank der Gemeinde. Sie ist Hauptabnehmer der örtlichen 10€-Devise, die ausschließlich in den Mitgliedsbetrieben einlösbar ist. Die Kommune verschenkt sie u.a. bei Jubiläen und gibt sie als monatliche Sachbezüge an ihre Beschäftigten aus. Rund 70.000 Euro bleiben so jährlich am Ort. Seit der Einführung 2007 wurden Schecks im Gesamtwert von 360.000 Euro ausgegeben.
„Wir sind dankbar für diese Wirtschaftsförderung“, betonte Hettenkofer in ihrem Rechenschaftsbericht. Jetzt gibt’s noch einen ordentlichen Aufschlag: Weil die Kommune die Seniorenweihnachtsfeier abgesagt hat, erhalten etwa 1000 Bürger (über 67 Jahre) ersatzweise jeweils einen Scheck zugesandt.

Die Mischung macht’s

In schwierigen Zeiten übernehmen nun neue Vorstandsmitglieder das Ruder. Mit der 2. Vorsitzenden Karin Hettenkofer (2006-2020), Max Förg (3. Vorsitzender, 2006-2020), Beirätin Susanne Waldhier (2004 – 2020) und Sera Dagdelen (Beisitzer seit 2012) haben sich vier Säulen der Werbegemeinschaft verabschiedet. Neue Stellvertreter sind Wolfgang Eberhart (ImVest GmbH) und der langjährige Beirat Bernhard Graf (Hotel Alter Wirt). Eva Wimmer (Schriftführerin), Anita Kreilinger (Schatzmeisterin) und Simone Waldhör (Beisitzerin) machen weiter.
Neu dabei sind Simon Schröckenbauer (Geschäftsführer Goldachmarkt), Manuel Berger (SUW Berger) und Sabrina Adamo- Koczorowski (Physio for Friends). Schmidt freut es, dass mit ihnen eine „gute Mischung aus Handwerk, Handel und Dienstleistung dazustößt.

- Anzeige -

Hoffnung auf schönen Jahresabschluss

„In Aktion“ treten wird die Werbegemeinschaft wieder am Christkindlmarkt: Sie ist zwar heuer nicht Veranstalter des Weihnachtsmarktes, aber Mitorganisator. Weil der Markt vom Rathausplatz auf den Volksfestplatz umziehen soll und von einem auf vier Wochenenden ausgedehnt wird, übernimmt die Gemeinde die nun Federführung (wir haben berichtet). „Das kann ein schöner Jahresabschluss werden“, so Schmidt.

Jubiläen

Schließlich konnte der Vorsitzende noch einigen Mitgliedsbetrieben zu ihren Betriebsjubiläen gratulieren: Bäckerei Schröppel (90 Jahre), Schreinerei Wittmann (70), Mövenpick-Hotel, Gartenbau Zeilhofer und Bockhorni GmbH (alle 30), Crazy Runnings (25) und Jugendwerk Birkeneck (20 J.)

„Zsamhoitn“ heißt es bei HIA und seiner neuen Vorstandschaft (v.l.) Bernhard Graf (3. Vorsitzender), Heiko Schmidt (1. Vorsitzender), Wolfgang Eberhart (2. Vorsitzender) sowie (hinten v.l.) Simon Schröckenbauer, Simone Waldhör, Manuel Berger, Anita Kreilinger und Sabrina Adamo- Koczorowski
Wirtschaft

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe:

- Anzeige -
Mi 28

Windlichter knüpfen

28. Oktober um 18:30 - 21:30
Mi 28
Nov 08

Kunst verbindet

08. November um 14:00 - 17:00
Nov 15

Kunst verbindet

15. November um 14:00 - 17:00
Nov 22

Kunst verbindet

22. November um 14:00 - 17:00
Die jüngsten Ausgaben

Beitrags Archive

Neueste Artikel
- Anzeige -

Das könnte Sie interessieren

Das Neueste aus Hallbergmoos

Weitere Artikel

Menü