Teilen

Zeichen der Zuversicht in XXL

Von Kinder bemalte Steine zieren Plakatwände

Andrea Holzmann, Andy Breitenfeld und Tanja Knieler präsentierten zum Schulstart die Aktion "Seelensteine".

Unter dem Motto „Unsere Steinschlange gegen Corona“, bemalten Kinder und Jugendliche Steine, die ihre Emotion ausdrücken sollten: „Bleibt´s gesund, wir sehen uns wieder! Viel Glück!“, steht darauf zu lesen. Die kleinen Kunstwerke sollen in dieser schwierigen Zeit ein Zeichen für Zusammenhalt, Hoffnung und Zuversicht setzen. Und bildeten eine lange Schlange entlang der Goldach und anderen Teilen des Ortsgebiets.

Das Motto dieses beispielhaften und kreativen Aktion der jungen Generation griff Gemeinderätin und Kulturreferentin Andrea Holzmann nun auf: Gemeinsam mit Andy Breitenfeld, Grafikdesigner bei der Flughafen München GmbH (FMG), der hierfür seine Freizeit einbrachte, wurde ein Plakat zum Schulstart entworfen. Das Team ergänzte Gemeinderätin Tanja Knieler: Sie steuerte die Fotos bei.

„Jeder Stein ist besonders wertvoll. Ein ganz großes Dankeschön an unsere jungen Künstler“ unterstrich Kulturreferentin Andrea Holzmann begeistert. „Spaß und Freude, Mut und Hoffnung sollen Eure Steine vermitteln. Damit setzen unsere Kinder und die Jugend ein ganz klares Zeichen: Wir schaffen die Krise gemeinsam und stehen das gemeinschaftlich durch!“

- Anzeige -

Kleine Kunstwerke

„Alle Steine sind kleine, wunderschöne Kunstwerke. Jeder Stein ist für mich ein strahlender Edelstein der Hoffnung und Zuversicht, auch wenn wir auf dem Plakat leider nur eine kleine Auswahl ablichten konnten.“

Um die Wertschätzung für die künstlerischen Arbeiten und den Ideenreichtum zu unterstreichen, wurden im gesamten Ortsgebiet Plakate mit Fotos der Steine aufgehängt.

Aktion Seelenstein geht weiter

Wer noch mehr entdecken möchte: Das Fotostudio Hallbergmoos, Iris Besemer wird ab Ende September viele weitere – strahlende Edelsteine der Hoffnung und Zuversicht – auf ihrem Facebookprofil ausstellen.

„Ich bin überrascht, welch positive Resonanz wir bereits jetzt schon erhalten haben“, schwärmt Kulturreferentin Holzmann. „Wer weiß, vielleicht geht unsere Aktion Seelensteine, noch in anderer Form weiter. „In jedem Fall beweisen die liebevollen Kunstwerke unserer Kinder und Jugendlichen, dass wir alle gemeinsam viel schaffen können!“

Wer noch Fotos von Steinen beisteuern möchte, kann diese per E-Mail an kulturreferentin@hallbergmoos.de einsenden.

Gesellschaft, Topnews

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe:

- Anzeige -
Mi 28

Windlichter knüpfen

28. Oktober um 18:30 - 21:30
Mi 28
Nov 08

Kunst verbindet

08. November um 14:00 - 17:00
Nov 15

Kunst verbindet

15. November um 14:00 - 17:00
Nov 22

Kunst verbindet

22. November um 14:00 - 17:00
Die jüngsten Ausgaben

Beitrags Archive

Neueste Artikel
- Anzeige -

Das könnte Sie interessieren

Das Neueste aus Hallbergmoos

Weitere Artikel

Menü