Teilen

Startschuss für Badeweiher

Bauausschuss billigt Planentwurf für Naturbad im Sportpark Hallbergmoos

© Wasser Werkstatt

Bürgermeister Josef Niedermair konnte seine Freude nicht verbergen als er in der jüngsten Sitzung des Bau- und Planungsausschuss den Tagesordnungspunkt „Naturbadeweiher“ aufrief. „Das ist sozusagen jetzt der Startschuss“, betonte er.

Er markiert gleichzeitig das Ende einer jahrzehntelangen Suche an fast 20 Standorten -nach einem geeigneten Platz für eine siedlungsnahe und naturverträgliche Bademöglichkeit für die Bevölkerung. Den Anstoß dafür hatte die SPD schon 2006 gegeben – und 2018 nach vielen vergeblichen Anläufen noch einmal nachgebohrt. Unterstützung erhielten die Genossen aus allen Ratsfraktionen.

„Wir haben alle Freiheiten“

Der Bebauungsplan mit einer GRZ von 0,35 ist bewusst offen gestaltet: „Innendrin ist noch nichts definiert. Wir haben alle Freiheiten weiter zu planen“, unterstrich der Gemeindechef. Was auf dem gut 11.000 Quadratmeter großen Areal, das bis dato landwirtschaftliche Brachfläche ist, entstehen kann, hat die Machbarkeitsstudie für ein städtebauliches Konzept damals schon aufgezeigt:

- Anzeige -

Bis zu 800 Badegäste täglich

Ein etwa 2000 Quadratmeter großes Wasserbecken mit einer Wassertiefe bis zu 2,20 Metern, ein Kinderbecken und eine bepflanzte Regenerationsfläche. Darum herum Stege und ein Strandzugang, Kinderspielbereiche, Liegenflächen, ein Gebäude mit Umkleiden, Kiosk, Kassenbereich und Technik für eine biologisch-mechanische Wasseraufbereitung. 800 Gäste könnten dort täglich schwimmen gehen.

Baubeginn: 2023 – wenn’s gut läuft

Die Investitionskosten werden derzeit auf 2,5 bis 3 Millionen Euro geschätzt, die jährlichen Unterhaltskosten auf etwa 100.000 Euro. Eine potenzielle Vogelschlaggefahr für den Luftverkehr am benachbarten Flughafen München, hatte man schon 2019 mit der zuständigen Kommission (DAVVL) ausschließen können.

Ein Jahr wird das Bebauungsplanverfahren nach Schätzung von Bauamtsleiter Frank Zimmermann in etwa dauern. „Sehr optimistisch gerechnet“ könnte man, so seine Antwort auf die Frage von Heinrich Lemer (FW) nach dem Zeitplan, im Jahr 2023 mit dem Bau beginnen. Freilich nur, wie Zimmermann hinzufügte, wenn nicht andere dringlichere Maßnahmen dazwischenkommen.

Der Vorentwurf des Bebauungsplan Nr. 80 „Sondergebiet Naturbadesee“ in der Fassung vom 26.10.2021 wurde einstimmig gebilligt. Nun wird die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB sowie die Beteiligung der Träger öffentlichen Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB durchgeführt.

 

 

Topnews

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe:

- Anzeige -
Jul 01

15 Jahre Förderverein der Volksschule

01. Juli um 13:00 - 17:00
Jul 01
Jul 01

#Was uns bewegt – Kunstausstellung

01. Juli um 17:00 - 19:00
Jul 01

100 Jahre KSV Goldach – D‘Moosner

01. Juli um 19:30 - 23:30
Jul 02

erstKlassik – Nodelmann Trio

02. Juli um 19:00 - 21:00
Jul 02

100 Jahre KSV Goldach mit Roland Hefter

02. Juli um 20:00 - 22:00
Jul 03

100 Jahre KSV Goldach – Festsonntag

03. Juli um 10:00 - 19:00
Jul 07

Bairisch Tanzen

07. Juli um 19:30 - 22:00
Jul 08

Jahreshauptversammlung der Freien Wähler

08. Juli um 19:00 - 20:00
Jul 08
Die jüngsten Ausgaben

Beitrags Archive

Neueste Artikel
- Anzeige -

Das könnte Sie interessieren

Das Neueste aus Hallbergmoos

Weitere Artikel