Teilen

Sabina Brosch und Erwin Grießer bilden neues Spitzenduo

Vorstand der Grünen erweitert

Sabina Brosch und Erwin Grießer sind die neuen Hallbergmooser Ortssprecher von Bündnis 90 / Die Grünen. © Eva Oestereich

Sabina Brosch und Erwin Grießer bilden das neue Spitzenduo des Hallbergmooser Ortsverband von Bündnis 90 / Die Grünen. Robert Wäger verabschiedete sich als Ortssprecher. Er will sich auf seine Aufgaben als Gemeinderat, Kreisrat und 3. Landrat konzentrieren.

Das Vorstandsteam wurde auf fünf Positionen erweitert: Thomas Küppers ist neuer Kassier und Nachfolger Frank Röckemann. Angelika Knebel und Gemeinderätin Alexandra Gebhard sind Beisitzerinnen. Damit ist das Führungsteam – wie bei den Grünen üblich – paritätisch mit Frauen und Männer besetzt.

Erwin Grießer: Klimanotstand für Hallbergmoos ausrufen

Erwin Grießer (56) ist IT-Unternehmer und trat bereits bei der Gemeinderatswahl 2020 an. Im AK Nachhaltigkeit gilt er als Experte für Feinstaubmessungen. In seiner Antrittsrede plädierte er dafür, für Hallbergmoos den Klimanotstand auszurufen: „Es ist dramatisch. Wir müssen uns aktiv auf die Klimaveränderungen vorbereiten“, unterstrich er.

- Anzeige -

Maßnahmen zum Klimaschutz will Robert Wäger auch auf Kreisebene vorantreiben. „Das duldet keinen Aufschub mehr, es muss etwas passieren in Bayern“, unterstrich er. Zu seinen „Spezialthemen“ gehören, wie er sagte, der Ausbau von Radwegen und Ladeinfrastruktur. In punkto Energieautarkie hinken nach Wägers Worten Kommune und Landkreis den für 2035 erklärten Zielen weit hinterher. Es gelte, Fotovoltaik und Windkraft massiv auszubauen. Rechnerisch, so Wäger, müssten im Landkreis 24 bis 36 Windräder und 20 bis 30 PV-Großanlagen errichtet werden.

 

Auf kommunaler Ebene notwendige Projekte vorantreiben will Sabina Brosch. Besonders am Herzen liegt ihr die Gründung einer Hallbergmooser Wohnungsbaugenossenschaft. Das soll, wie die Ortssprecherin unterstrich, kein „grünes“ Projekt sein, sondern auf breiter Basis und parteiübergreifend realisiert werden.

Weitere Anträge haben die Grünen bereits formuliert: Hallbergmoos soll „Fair-Trade-Kommune“ werden. Die Grünen fordern die CO2-Ampeln in den Schulen und 1,50-Meter-Abstandschilder auf Straßen. Vom Gemeinderat bereits befürwortet wird der Grünen-Vorstoß „Sicherer Hafen“ für Moria-Flüchtlinge.

Nachdem Leon Eckert, 3. Bürgermeister aus Eching mit Ambitionen für den Bundestag, sich vorgestellt hatte, ging der Landtagsabgeordnete Johannes Becher auf das Thema ein, das seit Anfang August die Schlagzeilen beherrscht: Die „Eventarena“ am Airport mit 20.000 Plätzen, die als Veranstaltungs- und Kongresszentrum geplant ist.

MdL Johannes Becher: Eventarena am Airport ist Konkurrenz für die „Welle“

Becher hat am vergangenen Montag ein internes Dossier des Finanzministeriums veröffentlicht. Es war, auf seine Anfrage hin, der Antwort des Ministeriums versehentlich beigefügt worden. Aus dem Papier geht hervor, dass neben der Halle mit 40 multifunktionalen Räumen auch ein Hotel und Parkhaus geplant sind.

Die Arena soll westlich der Agip-Tankstelle im sogenannten Vorranggebiet des Flughafengeländes entstehen. Becher sprach die problematische Baugenehmigung an und kritisierte die Intransparenz, mit der agiert werden. Das Dossier, so Becher, sei von taktischen Überlegungen geprägt. Motto: Wie viel kann man der Region zumuten ohne dass sie widerspenstig wird?

Untergeordnet sei das Gemeinwohl und die wachsenden Verkehrsbelastungen für die Region. Die Eventarena steht, so Becher, nicht nur in Konkurrenz mit dem Olympiapark und die Messe München, sondern auch mit Liegenschaften der Kommunen wie etwa der Hallbergmooser „Welle“ – dem geplanten Business- und Surfpark im Munich Airport Business Park.

Der Landtagsabgeordnete Johannes Becher (links) beglückwünschte Sabina Brosch (Ortssprecherin), Erwin Grießer (Ortssprecher), Angelika Knebel (Beisitzerin) und Thomas Küppers (Kasse) zur Wahl. © Eva Oestereich
Politik, Topnews

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe:

- Anzeige -
Mi 28

Windlichter knüpfen

28. Oktober um 18:30 - 21:30
Mi 28
Nov 08

Kunst verbindet

08. November um 14:00 - 17:00
Nov 15

Kunst verbindet

15. November um 14:00 - 17:00
Nov 22

Kunst verbindet

22. November um 14:00 - 17:00
Die jüngsten Ausgaben

Beitrags Archive

Neueste Artikel
- Anzeige -

Das könnte Sie interessieren

Das Neueste aus Hallbergmoos

Weitere Artikel

Menü