Neuer Teilnehmerrekord

204 Starter beim Silvesterlauf in Hallbergmoos

Sportlich das Jahr ausklingen lassen: Das haben sich 204 Kinder, Erwachsene und Senioren vorgenommen. Im Hallbergmooser Sportpark trafen sie sich zum 21. Silvesterlauf. Mit am Start war Bürgermeister Josef Niedermair, dem die Teilnehmer ein Geburtstagsständchen sangen.

Zur Freude von Organisator Hans Hartshauser und der AH des VfB-Hallbergmoos wurde der letztjährige Teilnehmer-Rekord von 137 deutlich überboten. Nach einem gemeinsamen Erinnerungsfoto startete der Silvesterlauf um 10 Uhr. Eine Stunde lang wurden dann „Kilometer gesammelt“, sei es laufend oder gehend. Mit 7000 Schritten trug sich der Rathauschef am Ende in die Ergebnisliste ein. Die schnellsten Läufer hatten in der einen Stunde etwa 13 Kilometer zurückgelegt. Dazu zählten Günter Wiesenberger (13,55 km), Sebastian Reich (13,44), André Bergmann (13,06) und Christian Eyring (12). Auch die Leistungen der Damen konnten sich sehen lassen: Die Ergebnisliste führen Andrea Pietschke (13,1 km), Jana Daniel (11,55), Eva Ziegltrum (11,11), Theresa Balden (11,1) und Melanie Heiß (10,93) an.

Die älteste Teilnehmerin Marion Hinreiner (81) absolvierte beim Nordic Walking 5,5 km. Ulrich Bergt (80) lief 6 Kilometer. Jüngster Teilnehmer war der 8 Monate alte Luke Hartshauser, der im Kinderwagen „mitlief“. Den Kinderwagen hatten auch Wolfgang Lex und Fußballabteilungsleiter Tobias Bracht mit dabei: sie schoben ihre Kinder Luis und Johanna Lea mit Speed durch den Sportpark. Wolfgang Lex brachte dabei 10,88 km zusammen.

- Anzeige -

Nachwuchsläufer schaffen 10 Kilometer

Auch die Nachwuchsläufer lieferten beachtliche Leistungen: Michael Rotkopf (10) und Max Eyring (11) legten in einer Stunde jeweils 10 Kilometer zurück. Die vierjährige Vroni Schuster schaffte 4 Kilometer. Insgesamt waren 53 Läuferinnen und Läufer unter 15 Jahre alt. Beachtliche Strecken legten auch die beiden Rollator-Nutzer Karin Csiky (80 Jahre, 1,59 km) und Karl-Heinz Zenker (74 Jahre, 3,2 km) zurück.

Der Hallbergmooser Silvesterlauf hat sich auch zu einem Familientreffen gemausert und mit sieben Familienmitgliedern am Start stellte dies Famielie Stiller unter Beweis, gefolgt von den fünf Brünters im Alter von 65 bis 11 Jahren, die mit einer Gesamtkilometerleistung von 31km aufwarten konnten. Die weitesten Anreisen hatten Verena Hofmann aus dem 300 km entfernten schweizerischen Chur und der Ex-AH Spieler André Bergmann aus dem badischen Öschelbronn mit 272 km. Neben Läufern, Walkern, Rollatornutzern, Roller- und Radfahrern, beteiligte sich erstmals ein Schwimmer am Lauf. Robin Balden nutzte seine 30-minütige Pause im Ismaninger Schwimmbad um 1750 Meter bzw. 75 Bahnen zurückzulegen.

Sport

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe:

- Anzeige -
Die jüngsten Ausgaben

Beitrags Archive

Neueste Artikel
- Anzeige -

Das könnte Sie interessieren

Das Neueste aus Hallbergmoos

Weitere Artikel