Milder Maibock

Erich Irlstorfer sprach beim Maibock - über Bier, Politik und Historisches

Wenn die Maibock-Zeit anbricht, mutierte die Gemeinde Hallbergmoos einen Abend lang zum „Epizentrum bayerischer Frömmigkeit und ungeschönten Genusses“. In vorderster Reihe: der CSU-Ortsverband, der mit dem 10. Maibock-Anstich ein kleines Jubiläum feierte. Der Bundestagsabgeordnete Erich Irlstorfer trat in gewohnter Manier ans Rednerpult, um süffisant die politische Landschaft in Bund und Kommune zu zerpflücken.

Was er gesagt hat, lest ihr der nächsten Print-Ausgabe des HALLBERGERs (24. Mai).

Sie ließen sich den Maibock schmecken (v.l.) MdB Erich Irlstorfer, Benedikt Flexeder, Sofie Holzmann (JU-Ortsvorsitzende), CSU-Chefin Tanja Knieler, Bürgermeister Josef Niedermair, Damian Edfelder (JU-Kreisvorsitzender), Manuel Mück, Simon Schindlmayer und Benedikt Tobleck.

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe:

- Anzeige -
Die jüngsten Ausgaben

Beitrags Archive

Neueste Artikel
- Anzeige -

Das könnte Sie interessieren

Das Neueste aus Hallbergmoos

Weitere Artikel