Mann würgt seine Ex-Partnerin

Kripo ermittelt wegen versuchten Totschlags

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mitteilt, wurde am Dienstagvormittag, 28. Februar, bei einer körperlichen Auseinandersetzung eine 24-jährige Frau in Hallbergmoos (Landkreis Freising) verletzt. Als Tatverdächtiger wurde ihr ehemaliger Lebensgefährte festgenommen.

Gegen 9:15 Uhr war die Polizei von Anwohnern über einen lauten Streit an der Theresienstraße informiert worden. Die eintreffende Streifenbesatzung konnte eine vorausgegangene körperliche Auseinandersetzung zwischen einem 24-Jährigen und seiner ehemaligen Lebensgefährtin feststellen.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei Erding hatte der im Landkreis Freising wohnende Mann seine von ihm getrennt lebende Partnerin zu Hause aufgesucht und nach einem kurzen Gespräch zunächst mit den Händen, später mit einem Kabel gewürgt. Zudem schlug er der jungen Frau mehrfach mit den Händen ins Gesicht und bedrohte sie mit einem Messer.

- Anzeige -

Das Opfer konnte sich losreißen und bei einem Nachbarn in Sicherheit bringen. Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde die Frau mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der 24-Jährige wurde vor Ort vorläufig festgenommen. Es erging Haftbefehl. Der Tatverdächtige wurde an eine Haftanstalt überstellt.

Allgemein

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe:

- Anzeige -
Die jüngsten Ausgaben

Beitrags Archive

Neueste Artikel
- Anzeige -

Das könnte Sie interessieren

Das Neueste aus Hallbergmoos

Weitere Artikel