Teilen

Kostenlos in den Gemeindesaal

Ortsansässige Vereine können Jahreshauptversammlungen nachholen

Ausgefallen, verschoben, geplatzt: Wegen der Corona-Pandemie mussten Vereine reihenweise ihre Mitgliederversammlungen absagen. Nun können sie nachgeholt werden. Die Gemeinde stellt dafür kostenlos den Gemeindesaal zur Verfügung.
Weil die geltenden Hygiene- und Infektionsschutzauflagen es in vielen Fällen nicht erlauben, in die Vereinslokale zurückzukehren, hat Bürgermeister Harald Reents nun eine Sonderregelung für ortsansässige Vereine und Organisationen erlassen. Normalerweise zahlen Nutzer für den Gemeindesaal (inklusive Küche und Theke) 325 Euro, Auswärtige und Firmen 425 Euro. Hinzu kommen noch die Kosten für die Reinigung und den Sicherheitsdienst. Das ist für viele Vereine zu teuer.
Deshalb gilt nun befristet bis zum 31.12.2020 eine Sonderregelung: Um satzungsgemäße Jahreshauptversammlungen durchziehen zu können, zahlen Vereine keine Saalmiete. Auch der Sicherheitsdienst wird ohne Entgelt von der Kommune gestellt. Wie viele Vereinsmitglieder in den Gemeindesaal dürfen, legt das Bauamt (Sachgebiet B4) fest.

Gesellschaft

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe:

- Anzeige -
Mi 23

Jahreshauptversammlung der Grünen

23. September um 19:00 - 21:00
Do 24

Anfangsschießen der Hubertusschützen

24. September um 20:00 - 22:00
Fr 25

Anfangsschießen der SG Edelweiß

25. September um 18:00 - 21:00
Di 29

Gemeinderatssitzung

29. September um 18:30 - 21:00
Die jüngsten Ausgaben

Beitrags Archive

Neueste Artikel
- Anzeige -

Das könnte Sie interessieren

Das Neueste aus Hallbergmoos

Weitere Artikel

Menü