Familienforschung im Gemeindearchiv

US-amerikanische Ehepaar sucht in Hallbergmoos nach seinen Vorfahren

Familienforschung kann ein spannendes Thema sein. Meist sind Informationen aus den Archiven unerlässlich, um seinen Ahnen auf die Spur zu kommen. Zu diesem Zweck meldeten sich Brian und Kathy Wortman aus den USA im Gemeindearchiv Hallbergmoos an.

Einige ihrer Vorfahren stammten aus dem damals armen Dorf. Sie brachen nach Amerika auf, um in der Ferne ihr Glück zu suchen. Die Schwestern Maria und Anna Eules (oder auch Eiles) wanderten als erste aus, die Jüngste Theres folgte 1890.

Im Gemeindearchiv hatte Familie Wortman die Absicht, einige Unterlagen einzusehen, darunter ein Gemeindebürgereintrag des Vaters Andreas Eules, wo die Auswanderung von Maria und Anna vermerkt ist. Das Schicksal der in Hallbergmoos zurückgebliebenen vierten Schwester Walburga kam auch zur Sprache.

- Anzeige -

Die Verheiratete verstarb 1901 kinderlos noch vor ihren Eltern. Anhand einiger Fotos aus der Zeit um 1900 konnte man sich das damalige Leben gut vorstellen. Mit dem Tod des hochbetagten Andreas Eules 1910 (mit 84 Jahre) endet die Geschichte der Familie Eules in Hallbergmoos.

Die Wortmans hatten für ihren Archivbesuch eine weite Anreise in Kauf genommen. Ihnen stand,wie jedem anderen, das Gemeindearchiv offen, um die Geschichte der eigenen Familie oder des Heimatortes zu erforschen.

Nach dem Archivbesuch machten sich Familie Wortman auf den Weg zum Heimatforscher Karl-Heinz Zenker, der sicher auch noch ein paar Informationen für die Ahnenforschenden parat hatte.

(Pressemitteilung der Gemeinde Hallbergmoos)

Gesellschaft, Leute

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe:

- Anzeige -
Die jüngsten Ausgaben

Beitrags Archive

Neueste Artikel
- Anzeige -

Das könnte Sie interessieren

Das Neueste aus Hallbergmoos

Weitere Artikel