Teilen

Digitale Gemeinde

Bürgerarbeitskreis will Projekte für Bürger, Behörden und Vereine anstoßen

Dr. Konstantin Tarmyshov (links) und Arne Junghans leiten den AK Digitalisierung. Foto: privat

Digitale Dienste sind für die Meisten fest im Alltag verankert, und vor einem knappen Monat hat der Gemeinderat grünes Licht für die Gründung des Bürgerarbeitskreises „Digitalisierung“ gegeben. Die Leitung des Arbeitskreises haben Dr. Konstantin Tarmyshov (40) und Arne Junghans (29). Tarmyshov ist aufgrund seiner Tätigkeit bei der SAP als Senior Berater besonders engagiert und bringt eine langjährige Erfahrung mit. Arne Junghans hat sich im Studium tief mit der Digitalisierung durch das Internet der Dinge beschäftigt und ist seit Jahren vom Konzept des “Open Data” (für jedermann frei benutzbare Datensätze) begeistert.

„Wir möchten unterstützen und helfen, in der Gemeinde das Zusammenspiel aus öffentlichen Ämtern, Vereinen und Unternehmen zu verbessern und die Lebensqualität mit Hilfe von digitalen Werkzeugen zu steigern. Unser Ziel ist es, Ideen und Rückmeldungen von den Mitbürgern aufzugreifen, konzeptionelle Vorschläge für digitale Projekte zu entwickeln, bei der Auswahl der passenden digitalen Werkzeuge mitzuhelfen und bei der Umsetzung zu unterstützen“, so Tarmyshov. Der Anspruch ist, mit zu formen wie die Gemeinde gut auf die Bedürfnisse der Bürger, Unternehmen und Vereine reagieren kann und welche digitale Infrastruktur wir dafür benötigen.

Think Big, Start Small

An Ideen für Umsetzungsprojekte mangelt es dem mittlerweile sieben Mitglieder zählenden Arbeitskreis nicht. Seien es „Prozessverbesserungen“, die das Leben für Jedermann einfacher machen, wie digitale Behördengänge, eine Bürger App zur schnelleren Meldung von Schäden und Vandalismus im öffentlichen Raum oder ein Portal für einen leichteren Zugang zu öffentlichen Daten. Abgesehen von diesen Verbesserungen ist der Umgang mit digitalen Daten und Möglichkeiten ein weiterer Themenschwerpunkt.

- Anzeige -

Richtig anpacken

„Wenn man es richtig macht, bringt der Zugang zu digitalen Daten und Informationen Transparenz und gibt dadurch jedem, der Zivilgesellschaft und Unternehmen Mittel in die Hand, um neue Ideen zu entwickeln“, ergänzt Junghans.

„Hier wollen wir ebenfalls mitanpacken und Vorschläge für die digitale Infrastruktur entwickeln oder Workshops zur digitalen Bildung organisieren, in denen ein MVV-Abfahrtsmonitor oder eine Messstation zur Erfassung von Luftdaten gebaut werden.“ Weitere Projekte, wie etwa eine Karte echter Internet-Geschwindigkeit in der Gemeinde und der Ausbau des öffentlichen WLANs sind geplant.

Mach mit!
Für das Team werden weitere tatkräftige Mitstreiter gesucht, die sich im Arbeitskreis engagieren, Ideen und Vorschläge einbringen, an der Umsetzung mitarbeiten und den Themenbereich Digitalisierung in der Gemeinde mitgestalten wollen. Sie müssen kein „ITler“ sein, ein gutes Stück Interesse an der Digitalisierung sollte der Antrieb sein.
Schreibt an mitmachen@hallberg.digital

Allgemein

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe:

- Anzeige -
Dez 01

Gemeinderatssitzung

01. Dezember um 18:30 - 20:00
Dez 05

Telefonische Bürgersprechstunde

05. Dezember um 9:00 - 11:00
Dez 06

Kunst verbindet

06. Dezember um 14:00 - 20. Dezember um 17:00
Dez 08

Leuchtkugeln basteln

08. Dezember um 18:30 - 21:30
Dez 13

Kunst verbindet

13. Dezember um 14:00 - 27. Dezember um 17:00
Die jüngsten Ausgaben

Beitrags Archive

Neueste Artikel
- Anzeige -

Das könnte Sie interessieren

Das Neueste aus Hallbergmoos

Weitere Artikel

Menü