Teilen

Carsharing für Hallbergmoos?

Neuer Anlauf: Gemeinde lässt Bedarf ermitteln

Die Gemeinde will sich erneut mit einem Carsharing-Angebot für die Bevölkerung befassen. Auf Initiative von Stefan Kronner (SPD, Referent für Energie und Ortsentwicklung) wird man den Bedarf und die Möglichkeiten gemeinsam mit der Überall GmbH sondieren.

Es soll besser laufen als noch 2019: da war das Carsharing von Werbegemeinschaft und einem Neufahrner Autohaus auf geringes Interesse gestoßen. Belastbare Erkenntnisse konnten daraus nicht gewonnen werden.

Auf Anregung von Gemeinderatsmitglied Kronner hat sich die Gemeindeverwaltung mit der überall GmbH in Verbindung gesetzt, da diese momentan mit der Gemeinde Allerhausen das Thema Carsharing angeht.

- Anzeige -

Bedarfsermittlung im Frühjahr 2023

Der Experte hat erklärt, dass er im Auftrag des Amtes für ländliche Entwicklung verschiedenste Mobilitätsprojekte in ganz Bayern begleitet. Mit ihm wird die Gemeindeverwaltung an einer Bedarfsumfrage arbeiten.

Die Beratung zum Vorgehen und die Erstellung eines Fragebogens sind kostenlos, da diese Leistungen durch Mittel des Amtes für ländliche Entwicklung gefördert werden. Die Gemeindeverwaltung plant die Bürgerbefragung für das erste Quartal 2023.

Politik, Topnews

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe:

- Anzeige -
Die jüngsten Ausgaben

Beitrags Archive

Neueste Artikel
- Anzeige -

Das könnte Sie interessieren

Das Neueste aus Hallbergmoos

Weitere Artikel