Teilen

Aufbruchstimmung nach zwei Jahren „Corona-Schlaf“

Neuwahlen und Ehrungen bei den Moosschützen

© Moosschützen

Bei den Moosschützen herrscht Aufbruchstimmung: Nach zwei Jahren Zwangspause, geht es nun wieder los. So lautete das Fazit nach der Jahreshauptversammlung, wo die Neuwahlen der Vorstandschaft anstanden.
Zwei Jahre hatte man, wie so viele andere Vereine, quasi im Dornröschen-Schlaf verbracht. Nun waren die Reihen wieder gut gefüllt: 52 der 153 Vereinsmitglieder waren erschienen – und dazu noch etliche Ehrengäste wie etwa Anton Nußrainer (2. Bgm Oberding), Vereinsreferent Thomas Henning, 2. Gauschützenmeister Erich Bottesch und Pfarrer Thomas Gruber.

Die vergangenen zwei Jahren haben, wie Jugendleiter Wolfgang Gaisbauer sagte, den Schießbetrieb erheblich zurückgeworfen. Kaum Training, verschobene Wettkämpfe, eine Saison im Notfallmodus und Fernwettkämpfe waren an der Tagesordnung. Für die erwachsenen Schützen sei das Trainingsdefizit aufholbar, aber bei den Kindern und Jugendlichen müsse man wieder von vorne bei der Ausbildung starten.
Derzeit sind vier Teams in der Gaurunde gemeldet: „Die Erste“ in der Gauoberliga (4. Platz). Die zweite Mannschaft schießt in der A -Klasse (3. Platz). Team 3 wird wohl als Tabellenletzter in der B-Klasse absteigen. Die Jugendmannschaft Jugend A-Klasse belegt den 6.Platz. Mangels Nachwuchses ist es aber fraglich, ob man nächstes Jahr noch eine Jugendmannschaft bilden wird können.

Nach den Neuwahlen setzt sich die Vorstandschaft wie folgt zusammen: 1. Schützenmeister Helmut Holzmann, 2.Schützenmeister Andreas Reiss, 1.Schriftführerin Theresa Rötzer und 2. Schriftführerin Julia Gaisbauer, 1.Kassierer Anton Reiss und 2. Kassier Patrick Kassubek, Sportleiter Wolfgang Gaisbauer, Jugendleiter Alexander Stangl und Andreas Erdl, Beisitzer Martina Holzmann, Sebastian Griese und Thomas Lang, Fahnenjunker: Florian Gaisbauer und Thomas Lang, Kassenprüfer: Christian Gaisbauer und Peter Stangl.

- Anzeige -

Langjährige Mitglieder geehrt

Schützenmeister Helmut Holzmann war erfreut, dass nun auch Jüngere Verantwortung übernehmen. Er konnte nun auch die ausstehenden Ehrungen vornehmen. Für ihre 10-jährige Vereinstreue wurden Marco Wilnhammer, Renate, Tobias und Michael Lackermeier, Nicole und Stephan Schmid, Michael Lang, Raphael Wimmer, Sebastian Griese, Letizia Buchhauser, Oliver und Margit Franzpeck und Renate Reiss geehrt. Für 25-jährige Vereins- und Gaumitgliedschaft wurden Irene und Markus Wollena, Julia Gaisbauer und Erna Haslauer ausgezeichnet. Rosa Scherr, Raimund Humpel, Gertraud und Robert Holzmann sind seit 40 Jahren dabei. Auf sagenhafte 60 Jahre, davon viele als Schützenmeister der Moosschützen, kann Alois Obermeier zurückblicken.

Erich Bottesch und Helmut Holzmann durften noch weitere Auszeichnung verteilen. Für besondere Verdienste erhielt Sebastian Griese das Silberne Sportschützenzeichen, Annette Gaisbauer und Andrea Holzmann bekamen das Zeichen in Bronze. Auch der scheidende zweite Schützenmeister Stefan Lang ging nicht leer aus: er bekam für seine fünfjährige Dienstzeit das Silberne Vereinsabzeichen angesteckt.

Sport

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe:

- Anzeige -
Fr 01

15 Jahre Förderverein der Volksschule

01. Juli um 13:00 - 17:00
Fr 01
Fr 01

#Was uns bewegt – Kunstausstellung

01. Juli um 17:00 - 19:00
Fr 01

100 Jahre KSV Goldach – D‘Moosner

01. Juli um 19:30 - 23:30
Sa 02

erstKlassik – Nodelmann Trio

02. Juli um 19:00 - 21:00
Sa 02

100 Jahre KSV Goldach mit Roland Hefter

02. Juli um 20:00 - 22:00
So 03

100 Jahre KSV Goldach – Festsonntag

03. Juli um 10:00 - 19:00
Do 07

Bairisch Tanzen

07. Juli um 19:30 - 22:00
Fr 08

Jahreshauptversammlung der Freien Wähler

08. Juli um 19:00 - 20:00
Fr 08
Die jüngsten Ausgaben

Beitrags Archive

Neueste Artikel
- Anzeige -

Das könnte Sie interessieren

Das Neueste aus Hallbergmoos

Weitere Artikel